Veränderungen in der Sanitär-Montageabteilung ab 1. August 2023

(Betrifft nicht die Abteilungen Sanitär-Service, Werkleitungen und Landtechnik/Schlosserei)


Geschätzte Kundin, geschätzter Kunde

Um als Unternehmen erfolgreich zu sein, ist es notwendig, von Zeit zu Zeit über die Bücher zu gehen und gegebenenfalls Anpassungen in der Betriebsstruktur vorzunehmen.
Infolge des seit mehreren Jahren anhaltenden Fachkräftemangels in der Sanitärbranche wird es zunehmend schwieriger, qualifiziertes Personal für unser ländliches Familienunternehmen zu gewinnen. Deshalb hat sich Valentin Germann entschlossen, seine Kräfte zu bündeln, sich stärker auf den Sanitär-Service zu fokussieren und die Dienstleistungen im Bereich Neu- und Umbauten zu reduzieren.

Was nach wie vor, im Rahmen unserer Kapazität, zu unseren Sanitär-Dienstleistungen zählt:
- Alle anfallenden Service- und Unterhaltsarbeiten in Wohn-, Gewerbe-, Landwirtschafts- und Industriebauten
- Bad- und Küchenumbauten
- Umbau-, Ausbau- und Anbauprojekte
- Wassererwärmer, Schmutzwasserpumpen, Druckerhöhungsanlagen, Wasserenthärtungsanlagen, Dusch-WCs
- Werkleitungsbau für öffentliche Auftraggeber und Private

Was nicht mehr zu unseren Dienstleistungen zählt:
- Neubau von Einfamilienhäusern
- Gesamtumbauten von Wohnhäusern (Kernsanierungen)
- Im Umfang vergleichbare und grössere Projekte

Seit August 2023 bedienen wir Sie daher mit einem personell reduzierten Sanitär-Montageteam unter Beibehaltung der Ausbildung eines Lernenden.
Valentin Germann erhofft sich, durch die Umstrukturierung wieder vermehrt selber handwerklich tätig sein zu können, was ihm nach wie vor sehr viel Freude bereitet. Die teils langjährig bei uns arbeitenden und bewährten Sanitärinstallateure sind wie anhin für Service und Werkleitungen für Sie unterwegs.
Ebenfalls sind die Landmaschinenmechaniker und Lernenden in der Landtechnikabteilung weiterhin für Sie da.

Laufende Projekte sind von diesem Entscheid nicht betroffen und werden wie vereinbart ausgeführt.
Für Ihr Vertrauen und Ihre Treue zu unserem Betrieb möchten wir Ihnen herzlich danken. Wir freuen uns, auch künftig für Sie tätig sein zu dürfen.

SRF-Serie "Heimweh" 2020

Mike Street, Mitarbeiter in unserer Landmaschinen-Werkstatt, wechselte zusammen mit seiner Frau seinen Wohnsitz von Neuseeland in die Schweiz. Dabei wurde er vom Schweizer Fernsehen SRF in der Serie "Heimweh" begleitet. Wir freuen uns, dass in der Folge 4 ebenfalls das Kennenlernen in der Germann Sanitär- und Landtechnik AG und in der Folge 5 der Arbeitsalltag in der Werkstatt portraitiert wurde. Unter den nachfolgenden Links finden Sie die erwähnten Sequenzen.  Viel Spass!

Rasenmäherwoche, 1.-6. April 2019

Vom 1. bis 6. April fand die erste Rasenmäher-Aktionswoche statt. Diese bot die Gelegenheit, sich über verschiedenste STIHL-Geräte, vor allem die neuen STIHL-Rasenmäher-Produkte, zu informieren. Auch die MS 500i, die erste Motorsäge mit STIHL „Injection“ Technologie, war Teil der Ausstellung und wurde von vielen interessierten Kunden neugierig begutachtet und direkt getestet.
Um einen kurzen Einblick zu erhalten, klicken Sie sich durch die Fotogalerie!

 
 

Mitarbeiterausflug, 27. Oktober 2017

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbrachten einige Stunden im STIHL-Kettenwerk in Wil SG. Die kompetente Führerin von STIHL informierte über alle Bereiche rund um STIHL und das Werk. Der Rundgang durch die Produktionswerkstätten vermittelte einen umfassenden Eindruck der komplexen, auf Qualität ausgerichteten Fertigung und des Unternehmenswachstums.
Ein feines Nachtessen in einem Restaurant rundete diesen Anlass ab.


 

Jubiläumsfeier mit Ausstellung, 15./16. Oktober 2016

Wir freuen uns, dass wir im 2016 gleich drei Betriebsjubiläen feiern durften -
5, 10 und 40 Jahre.

2011:
Gründung der Germann Sanitär- und Landtechnik AG durch Valentin Germann, Elmar Germann und Josef Germann.

2006:
Gründung der Firma Germann durch Josef Germann und Pia Germann nach Betriebstrennung.

1976:
Gründung der Firma Germann+Bossart durch Josef Germann und Josef Bossart.

1976 – 2016: 40 Jahre Sanitärinstallationen, Landtechnik und Werkleitungsbau mit Standort Hörhausen. Was im Kleinen begann, hat sich zu einem vielseitigen Betrieb entwickelt, der in der Region nicht mehr wegzudenken ist. Rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, teilweise mit Teilzeitpensum, finden hier Arbeit und Auskommen. Dank Ihnen, liebe Kundinnen und Kunden, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den Betriebsinhabern, die sich auch in schwierigem Umfeld mit Durchhaltewillen und Ideen den veränderten Situationen immer wieder angepasst haben, ist dies möglich geworden.

Pressebericht Bote vom Untersee und Rhein, 11.10.2
Pressebericht Bote vom Untersee und Rhein, 18.10.2
Pressebericht Frauenfelder Woche, 20.10.2016

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.

H1 Überschrift